Im heutigen Zeitalter soll das Studium gut überlegt sein – eine private Studienberatung kann helfen

FAQ-Student-Sky

Verkürztes Abitur erschwert die Wahl des Studiums

Seitdem das Abitur nach 13 Jahren Schulzeit auf nach 12 Jahren verkürzt worden ist, gibt es immer mehr Abiturienten, die große Schwierigkeiten haben, sich für einen Zukunftsweg zu entscheiden. Mit 18 bzw. 19 Jahren war die Entscheidung für einen Studiengang aufgrund der geringen Lebenserfahrung schon schwer genug. Wie soll es nun mit 17 bzw. 18 Jahren besser funktionieren? Leider gar nicht. Am Ende ihrer Pubertät haben Abiturienten andere Dinge im Kopf als ihre Zukunft. Sie haben so viele verschiedene Möglichkeiten im Kopf, ein BWL-Studium, ein Jura-Studium oder doch lieber Lehramt?

Auseinandersetzung mit den eigenen Interessen erspart unnötige Semester

Heutzutage möchte jeder so schnell wie möglich Karriere machen und am liebsten so viel Geld wie möglich verdienen. Gerade aus diesem Grund sollte die Wahl des Studiums gründlich überlegt sein. Des zeitlichen Drucks und auch der engagierten und motivierten Eltern wegen entscheiden sich viele Abiturienten meist viel zu schnell für einen Studiengang, bei dem sie nach einigen Semestern feststellen, dass dieser nicht der richtige für sie ist und diesen dann abbrechen. Aus diesem Grund ist es viel sinnvoller mit professioneller Hilfe herauszufinden, wo die eigenen Interessen und Talente liegen und welche Berufsmöglichkeiten damit einhergehen. Aber auch diejenigen Abiturienten, die erst einmal auf große Reisen gehen, weil sie noch keinen Schimmer haben, welcher Studiengang der richtige für sie ist, sind am Ende ihrer Reise nicht schlauer, weil sie sich mit ihren Zukunftsplänen eher geringfügig auseinandersetzen. Bei der äußerst wichtigen Entscheidung für einen Studiengang, der das ganze Leben prägen wird, kann eine intensive und individuelle Studienberatung helfen. Mit einer Studienberatung spart man sich viel Zeit und Ärger und vor allem bewahrt sie einen vor einem Abbruch seines Studienganges, welchen man nur gewählt hat, weil man nichts besseres wusste.

Eine gute Studienberatung bietet:

• Individuelle Auseinandersetzung mit jedem einzelnen Abiturienten
• Tiefgründiges Gespräch, um Stärken und Schwächen, sowie Vorlieben herauszufiltern
• Herausstellen der möglichen Berufe
• Verschiedene mögliche Hochschulen

Lieber am Anfang etwas Zeit investieren, als Langzeitstudent zu werden

Es ist sinnvoll sich die Zeit für eine Studienberatung zunehmen, bevor man unüberlegte und voreilige Entscheidungen über seine Zukunft trifft. Erst nachdem die private Studienberatung die möglichen Studiengänge eingegrenzt hat, empfiehlt es sich zu der zentralen Studienberatung der entsprechenden Hochschulen, die in Frage kommen, zu gehen und sich dort weitere Infos über die eventuellen Studiengänge zu holen. Die zentrale Studienberatung eignet sich jedoch leider nicht dazu, den perfekten Studiengang zu finden, da dafür leider oft keine Zeit bleibt und die entsprechenden Mittel fehlen. Auch von den Online-Tests ist abzuraten, da diese meist zu allgemein sind und diese nicht alle Berufe und Studiengänge miteinbeziehen.

Falls Ihr Fragen habt oder weitere Informationen zum Thema Studienberatung benötigt, helfen Wir Euch gerne mit einer kostenlosen Beratung weiter.